Wärme- und Betriebskostenabrechnung - Legen Sie Ihre Abrechnung in professionelle Hände | ABM Technik + Service

Wärme- und 
Betriebskostenabrechnung – wir sind für Sie da! 

Legen Sie Ihre Abrechnung in professionelle Hände

Mit der Wärme- und Betriebskostenabrechnung von ABM Technik + Service gewährleisten wir Ihnen eine rechtskonforme, übersichtliche und nachvollziehbare Abrechnung. Seit der Gründung des Unternehmens bis heute liegt unsere Kernkompetenz in der Wärme- und Betriebskostenabrechnung.

 

In enger Zusammenarbeit mit Eigentümern und Hausverwaltungen entwickeln wir individuelle Lösungen für jede Liegenschaft. Wir sorgen dafür, dass Sie als Eigentümer, Hausverwalter oder Vermieter entlastet werden und legen sehr viel Wert auf die persönliche Betreuung unserer Kunden. Trotz unseres kontinuierlichen Wachstums ist es uns stets wichtig, dass sich unsere Kunden direkt mit der Fachabteilung austauschen können.

 

1

Gemeinsam mit Ihnen finden wir die optimalen Lösungen für Ihre Liegenschaft. Bei der Wahl der Messgeräte setzen wir seit jeher auf beste Qualität, Effizienz und Innovation. Unsere zertifizierten Servicetechniker übernehmen die Montage und das Ablesen der Messgeräte. Lassen Sie sich jetzt ein passendes Angebot für Ihre Liegenschaft erstellen. Wir sind deutschlandweit für Sie da!

2

Die Ablesewerte der Messgeräte werden an unsere Abrechnungsabteilung weitergeleitet. Die Messergebnisse werden hier auf deren Plausibilität geprüft. Weitere Daten für die Abrechnung können Sie uns schriftlich, per Datenaustausch oder bequem über das Kundenportal übermitteln.

Nach der Erstellung der Wärme- und Betriebskostenabrechnung wird diese nach aktuellem Rechtsstand auf Umlagefähigkeit geprüft.

3

Sie erhalten von uns eine klar strukturierte Abrechnung. Zusätzlich zu der Aufstellung der gesamten Liegenschaft, bekommt jeder Mieter eine eigene Einzelabrechnung sowie eine Anteilsberechnung.

Bei Fragen steht Ihnen Ihr Bearbeiter und Ansprechpartner aus unserer Abrechnungsabteilung immer gerne persönlich zur Seite.

In 3 Schritten zur Abrechnung

Volle Transparenz & Übersichtlichkeit

  • Optimale Geräteauswahl für individuelle Lösungen

  • Persönliche Betreuung durch direkte Ansprechpartner in der Abrechnungsabteilung

  • Moderne und innovative Messgeräte

  • Prüfung der Rechnung auf Umlagefähigkeit nach aktuellem Rechtsstand

  • Plausibilitätsprüfung der Messergebnisse und der Abrechnung

  • Komplettlösungen aus einer Hand

  • Durch Funkablesung entfallen ­­­­­für die Wohnungsnutzer Vor-Ort-Termine

  • Zeitersparnis mit Datenaustausch

  • Verbrauchsanalyse: übersichtliche Art und Weise die Entwicklung des Energie- und Wasserverbrauchs zu monitoren

Volle Transparenz in der Wärmekostenabrechnung | ABM Technik + Service

Wir bieten unseren Kunden mehr als 40 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet Wärme- und Betriebskostenabrechnung. Von Zwei- bis Mehrfamilienhäusern oder Einkaufszentren – wir entwickeln ein Konzept für Ihre Liegenschaft.

Langjährige Erfahrung

Zeitnahe Prüfung

Um eine zeitnahe Prüfung zu ermöglichen, stellen wir die Abrechnung direkt nach Erstellung in digitaler Form zur Verfügung. Selbstverständlich erhalten unsere Kunden die Abrechnung auch separat per Post.

Kundenportal für Verwalter

Über das Kundenportal bieten wir Ihnen zu jeder Zeit Zugriff auf Ihre Daten und die Möglichkeit Ihre Kosten, Nutzerdaten und Informationen online zu übermitteln. Des Weiteren können Sie Zwischenableseprotokolle für einem Mieterwechsel abrufen oder die Zwischenablesung online durchführen.

Wohnungsnutzer können mit unserer App „ABM direkt“ auf deren Daten zugreifen und den Verbrauch überwachen. Hierbei halten wir uns an die EEG-Richtlinien. Außerdem kann eine digitale Selbstablesung durchgeführt und defekte Geräte gemeldet werden.

App für Nutzer

Unsere Kunden profitieren von der persönlichen Betreuung durch direkte Ansprechpartner in der Abrechnungsabteilung.

Direkte Ansprechpartner

Langjährige Erfahrung trifft auf digitalen Wandel

FAQ

Welche Kosten können auf den Mieter umgelegt werden?


Dies ist grundsätzlich im Mietvertrag geregelt. Beim Betrieb einer zentralen Heizungsanlage einschließlich der Abgasanlage sind gemäß § 7 Heizkostenverordnung folgende Kosten umlagefähig:

  • Lieferung und Verbrauch von Brennstoffen

  • Betriebsstrom

  • Bedienung, Überwachung und Pflege der Anlage

  • Regelmäßige Prüfung der Betriebsbereitschaft und -sicherheit einschließlich der Einstellung durch einen Fachmann

  • Reinigung der Anlage und des Betriebsraumes

  • Messungen nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz (Schornsteinfeger)

  • Anmietung oder Nutzung anderer Arten der Gebrauchsüberlassung einer Ausstattung zur Verbrauchserfassung. Verwendung einer Ausstattung zur Verbrauchserfassung einschließlich der Berechnung und Aufteilung.

Gemäß Betriebskostenverordnung sind folgende Betriebskosten umlagefähig:

  • Die laufenden öffentlichen Lasten des Grundstücks

  • Kosten der Wasserversorgung

  • Kosten der Entwässerung

  • Heizkosten

  • Kosten der zentralen Warmwasserbereitung

  • Kosten verbundener Heizungs- und Warmwasserversorgungsanlagen

  • Kosten für den Betrieb des Aufzugs

  • Kosten der Straßenreinigung und Müllbeseitigung

  • Kosten der Hausreinigung und Ungezieferbekämpfung

  • Kosten der Gartenpflege

  • Kosten der Beleuchtung

  • Kosten der Schornsteinreinigung

  • Kosten der Sach- und Haftpflichtversicherung

  • Kosten für den Hauswart

  • Kosten der Gemeinschaftsantenne und des Kabelfernsehens

  • Kosten der Wäschepflege

  • Sonstige Betriebskosten




Welche Kosten können nicht auf den Mieter umgelegt werden?


Nicht alle Kosten, die bei einem Objekt anfallen, können auf die Nutzer umgelegt werden. Dazu gehören beispielsweise die Kosten für die Verwaltung, Reparaturen oder Ersatzteile.




Können Zwischenablesungen umgelegt werden?


Nein, dies ist nicht möglich. Sie können nur dann umgelegt werden, wenn dies im Mietvertrag festgehalten wurde.




Können Nutzerwechselgebühren umgelegt werden?


Nutzerwechselgebühren sind generell nicht umlagefähig. Sie können nur dann umgelegt werden, wenn dies im Mietvertrag festgehalten wurde.




Rechnet ABM Technik + Service auch multienergetische Anlagen ab?


Bei multienergetischen Anlagen spricht man von Liegenschaften mit mehreren Energiequellen, wie beispielsweise Erdgas in Kombination mit einer Wärmepumpe, Solarthermie oder Öl. Die vielen unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten stellen eine besondere Herausforderung für die Heizkostenabrechnung dar. Anlagen, welche meist in großer technischer Vielfalt auftreten, müssen vor Erstellung der Abrechnung individuell analysiert und behandelt werden. Wir bei ABM sind spezialisiert auf multienergetische Anlagen und stehen Ihnen gerne beratend zur Seite.