Verbrauchsorientierter Energieausweis | ABM Technik + Service

Energieverbrauchsausweis – 
einfach & schnell

Energieeffizienz und Energiekosten Ihres Gebäudes auf einen Blick

Zum 01. November 2020 ist das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) in Kraft getreten. Das GEG regelt alle Anforderungen an die energetische Qualität, den Einsatz erneuerbarer Energien in Altbau und Neubau sowie die Anforderungen an Energieausweise. Ältere Richtlinien, wie die Energieeinsparverordnung (EnEV), das Energieeinsparungsgesetz (EnEG) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) wurden hier zu einem Gesetz zusammengefasst.

Neue Regeln für den Energieausweis | ABM Technik + Service

Neue Regeln für Energieausweise

  • Um den energetischen Zustand beurteilen zu können, muss der Aussteller eines Energieausweises das Gebäude vor Ort oder anhand aussagekräftiger Bilder bewerten.

  • Künftig werden die CO2-Emissionen in den Energieausweis aufgenommen. Diese berechnen sich aus dem Primärenergiebedarf oder -verbrauch des Gebäudes.

  • Der Stand der Sanierung ist durch den Eigentümer detailliert anzugeben, ebenso das Fälligkeitsdatum der nächsten Untersuchung bei inspektionspflichtigen Klimaanlagen.

  • Nicht nur für Eigentümer, sondern auch für Immobilienmakler gilt die Pflicht, bei einer Vermietung, Verpachtung oder Verkauf einer Wohnimmobilie einen Energieausweis vorzulegen.

 

Die Eigentümer sind weiterhin für die Korrektheit der von ihnen bereitgestellten Daten verantwortlich. Diese sind durch den Aussteller des Energieausweises auf Plausibilität zu prüfen und dürfen bei Zweifeln an der Richtigkeit nicht verwendet werden. Energieausweise sind ab Ausstellungsdatum 10 Jahre gültig, auch wenn sie vor Inkrafttreten des GEG ausgestellt wurden.

Profitieren auch Sie von unserer langjährigen Erfahrung und beauftragen uns mit der Erstellung Ihres verbrauchsorientierten Energieausweises. 
Füllen Sie hierzu bitte den folgenden Datenerhebungsbogen aus –
alles Weitere übernehmen wir!

Dornstadt, Stuttgart, München, Bodensee

Leipzig, Berlin, Hamburg

FAQ

Welchen Zweck hat ein Energieausweis?


Anhand eines Energieausweises erhalten Käufer und Mieter Informationen über den Energieverbrauch eines Gebäudes. Standardisierte energieeffiziente Kennzahlen schaffen Transparenz und Vergleichbarkeit von Immobilien und geben Hinweise auf erforderliche Modernisierungsmaßnahmen.




Wer benötigt einen Energieausweis?


  • Eigentümer von Neubauten benötigen grundsätzlich einen Bedarfsausweis.
  • Eigentümer, die Ihre Immobilie vermieten, verpachten oder verkaufen benötigen einen Energieausweis.
  • Eigentümer bestehender Gebäude, wenn bestimmte bauliche Änderungen oder Erweiterungen vorgesehen sind und dabei Berechnungen nach der EnEV / dem GEG für das gesamte Gebäude vorgenommen werden.




Unter welchen Voraussetzungen ist für Gebäude im Bestand ein Verbrauchsausweis zulässig?


  • Bei Gebäuden mit fünf oder mehr Wohneinheiten.
  • Bei Gebäuden mit bis zu vier Wohneinheiten, bei denen der Bauantrag nach dem 01.11.1977 gestellt wurde.
  • Bei Gebäuden bis zu vier Wohneinheiten, bei den der Bauantrag vor dem 01.11.1977 gestellt wurde und die Anforderungen der 1. Wärmeschutzverordnung erfüllt sind.
  • Die Heizkosten- und Verbrauchsabrechnungen aus drei aufeinanderfolgenden Jahren sind vollständig vorhanden. Dabei darf das Ende des Abrechnungszeitraums höchstens 18 Monate zurückliegen.




Wie lange ist ein Energieausweis gültig?


Unabhängig davon, ob ein Energieausweis vor oder nach Inkrafttreten des GEG erstellt wurde, ist er ab Ausstellungsdatum 10 Jahre gültig, es sei denn, Sanierungen oder Umbauten erfordern die Neuausstellung zu einem früheren Zeitpunkt. Nach Ablauf dieser Zeit muss der Ausweis neu beantragt werden, eine Verlängerung ist nicht möglich.